Fair Trade

Unter dem Eindruck der immer weiter sinkenden Preise und der gleichzeitigen Ausbeutung von Umwelt und Menschen in einigen Ländern, hat sich in den letzten Jahren Fair Trade zu einer beliebten Methode entwickelt. Die Unternehmen und Kunden nehmen so den fairen Handel selbst in die Hand und haben einen Einfluss darauf, wie die Standards in der Industrie und Produktion aussehen.

Fair Trade als neue Wirtschaftsethik

In beinahe jeder Branche und Industrie ist es in den letzten Jahren normal geworden, die Preise so weit wie möglich zu senken. Was die Kunden in den Industrieländern erfreut, führt zu starker Verarmung in den Produktionsländern. Viele Kunden möchten aber die billige Ware nicht mehr zulasten der Menschen am anderen Ende der Welt oder der Umwelt haben. Sie setzen sich für eine neue Wirtschaftsethik ein. Das Ziel ist es, dass man gerechte Preise erhält. Unter der Überwachung von Organisationen werden Preise für bestimmte Waren festgelegt und darauf geachtet, dass das Geld im Produktionsfluss auch bei den Arbeitern ankommt.

Beispiele gibt es dafür genug:
• Kaffee war eine der ersten Waren, die verbreitet unter Fair Trade angeboten worden sind.
• Inzwischen wird besonders in der Mode auch ein Augenmerk darauf gelegt.
• Selbst Smartphones gibt es mit dem Siegel für den fairen Handel.

Ziele des Fair Trade

Das Ziel ist es, dass die Unternehmen mit Händlern zusammenarbeiten, die gerechte Preise bezahlen. Dies beinhaltet den Lohn für die Arbeiter im gleichen Maße wie den Arbeitsschutz und den nachhaltigen Umgang mit der Umwelt in den Produktionsländern. Der Endverbraucher mag in einem solchen Fall deutlich mehr für ein Produkt bezahlen. Dafür gehen sein eigener Konsum und der Luxus nicht zulasten von Menschen in anderen Teilen der Welt. Durch diese neue Form der Wirtschaftsethik setzen auch Unternehmen häufiger auf Fair Trade. Sie wissen, dass sich viele Kunden in der Art und Weise und in der Betrachtung ihrer Produkte geändert haben.

Posted in Allgemein | Tagged | Leave a comment

Die Mobilitätsalternative – Das Elektroauto

Zur Neige gehende Erdölvorkommen, explodierende Kraftstoffpreise sowie eine auf den Abgasen von Verbrennungsmotoren fußende globale Erderwärmung, zwingen die menschliche Zivilisation, über sinnvolle Alternativen zum Verbrennungsmotor nachzudenken. Die Option mit den größten Chancen ist dabei vermutlich das Elektroauto. Die Technik des Elektroautos ist nicht neu. Bekannt ist das E-Auto bereits seit Beginn des 19. Jahrhunderts, ehe die auf billig verfügbarem Rohöl basierenden Otto- und Dieselmotoren es schließlich verdrängten und zu einem Schattendasein verdammten.

Funktionsweise des Elektroautomobil

Ein Elektroauto funktioniert recht einfach. Eine wieder aufladbare Batterie treibt Elektromotoren an, die sich an jedem Rad befinden. Gebremst wird konventionell, wie beim Auto mit Verbrennungsmotor. Ebenso existiert eine Art Gangschaltung, um die optimale Übersetzung zu finden und bei Bedarf auch rückwärts fahren zu können. Ist der Ladezustand der Batterie verbraucht, ähnlich wie beim leer gefahrenen Tank der Autos mit Verbrennungsmotor, so muss der Fahrer eine Stromquelle (Steckdose) aufsuchen, um die Batterie wieder aufzuladen und die Fahrt fortzusetzen.

Vorteile des E-Mobils

Tatsächlich birgt das E-Mobil zahlreiche Vorteile. Es benötigt keine fossilen Brennstoffe und ist demzufolge nahezu emissionsneutral, da es keine Verbrennungsprodukte in die Umgebungsluft ausstößt. Daher ist es umweltfreundlich und außerdem, gegenüber den Autos mit Verbrennungsmotoren, auch noch sehr leise. Seine Leistungsentfaltung ist wesentlich effizienter als beim Verbrennungsmotor, so dass beeindruckende Beschleunigungswerte und Höchstgeschwindigkeiten erzielt werden können. Ein Elektroauto braucht kein Öl. Dadurch, dass Elektromotoren recht klein sind und sich in der Regel an den Rädern befinden, bleibt sehr viel Platz für die Insassen und für das Gepäck übrig, sofern die schweren Batterien in Sandwichbauweise unterhalb der Fahrgastzelle eingebaut werden.

Anschaffung und Verbrauch

E-Fahrzeuge sind in der Anschaffung derzeit noch relativ teuer. Der i3 von BMW und der Renault Fluence Z.E., beides familientaugliche Mittelklasselimousinen, kosten ca. 30.000 Euro in der Anschaffung. Der berühmte Tesla, Model S, sogar etwa 100.000 Euro, wobei Wartezeiten einzuplanen sind. Eine staatliche Subventionierung bei der Neuanschaffung eines E-Fahrzeuges, wie in den USA, in Frankreich und in Spanien üblich, könnte die Anschaffungskosten deutlich reduzieren.

Laufende Kosten

Ein Elektroautomobil ist in der Bundesrepublik Deutschland von der Steuer befreit. 1 l Diesel kostet etwa 1,35 Euro; 1 l Benzin etwa 1,60 Euro, die Kilowattstunde Strom hingegen nur 26,4 Cent. Allerdings verteuern Mietpreise für die Akkus den Unterhalt von E-Autos.

Posted in Automobil | Tagged , , | Leave a comment

Reiserücktrittsversicherung

Jeder Urlauber ist gut beraten, wenn er neben der Urlaubsbuchung gleichzeitig eine Reiserücktrittsversicherung abschließt. Oftmals bucht der Reisende seinen Aufenthalt Monate vorher – in diesen Monaten ist viel möglich. Natürlich beschäftigt man sich nicht, ob der bewilligte Urlaub storniert wird oder ob eine schwere Erkältung den Reiseantritt verhindert. Ebenfalls denkt der Reisende auch nicht an einen Jobwechsel, Jobverlust oder andere Gründe, weshalb er oder sie nicht in die Ferien fährt.

Abhilfe schafft die Reiserücktrittsversicherung

Bei einer Reiserücktrittsversicherung muss der Reisende auch keine Gedanken daran verschwenden. Durch die Versicherung sind diverse Faktoren gedeckt, welche einen Urlaubsantritt verhindern. Darunter fallen etwa arbeitstechnische Gründe, wie der Jobverlust oder der Jobwechsel. Natürlich kann auch eine Krankheit für die Verhinderung der Ferien verantwortlich sein. Wer der Ansicht ist, dass ihm nichts zustößt, und er 100%ig in die Ferien fährt, kann – wenn das Glück doch nicht auf seiner Seite ist – mit hohen Kosten rechnen.

Ein Storno kann bis zu 100 Prozent betragen

Eine Stornierung kostet immer etwas – und wenn es nur die Anzahlung ist. Je kurzfristiger die Stornierung ist, umso teurer wird der Aufenthalt – der gar nicht angetreten wird. Mit der richtigen Versicherung hat der Reisende keinen finanziellen Mehraufwand. Schlussendlich hat er vorgesorgt, dass im Notfall die Versicherung für entstandene Kosten aufkommt bzw. der Urlauber sehr wohl sagen kann: Ich fahre nicht. Sofern die Verweigerung begründet ist, zahlt die Versicherung für die Stornierung.

Die unterschiedlichen Versicherungen

Wichtig: Der Reisende darf eine Sache nicht vergessen – die Reiserücktrittsversicherung ist nicht gleichzeitig eine Reiseschutzversicherung. Hier gibt es Unterschiede. Im Regelfall bietet das Reisebüro ein Paket an, dennoch ist es ratsam Informationen einzuholen, welche Leistungen von der Versicherung gedeckt sind. Ansonsten erlebt der Reisende vielleicht böse Überraschungen vor Ort.

Posted in Reisen, Versicherung | Tagged | Leave a comment

Rentenbesteuerung

Die Rentenbesteuerung hat sich seit 2005 erheblich geändert und verfolgt eine nachgelagerte Besteuerung der Einkünfte aus der gesetzlichen Rente, der Versorgungskassen und der Lebensversicherungen (§ 10 Abs. 1 Nr. 2 EStG). Der zu versteuernde Anteil der Rente wird nun ab dem Alter beim Beginn der Rente festgelegt. Die Rentner, die 2005 in Rente gekommen sind, müssen die Hälfte der Rente versteuern. Die Rentenbesteuerung steigt bis zum Jahr 2020 auf achtzig Prozent an und bis 2040 muss die Rente dann zu hundert Prozent versteuert werden.

Bei der Steuererklärung zur Rentenbesteuerung wird der zum Renteneintritt festgelegte Rentenanteil, auf den keine Steuer anfällt, im zweiten Rentenjahr festgeschrieben. Bei einer Rentenerhöhung bleibt der steuerfreie Rentenbetrag also gleich, nur die Erhöhung muss versteuert werden. Die Rentenanpassung muss also voll versteuert werden.

Die Rentenbesteuerung wird bis 2040 auf die nachgelagerte Besteuerung geändert: Die Beiträge zur Rentenversicherung und zur privaten Altersvorsorge können vermehrt als Sonderausgaben geltend gemacht werden, aber dennoch steigt bei den Renten die Besteuerung stetig an.

Für wen gelten die Gesetzesänderungen der Rentenbesteuerung

Diese Gesetzesänderungen betreffen nur die gesetzliche Rente und die Rürup-Rente für Selbstständige. Die Renten der Berufsgenossenschaften bleiben dahingegen steuerfrei. Renten aus Lebensversicherungen, sofern es sich nicht um Riesterrenten oder Basisrenten dreht, werden mit dem Ertragsanteil besteuert. Dieser Ertragsanteil richtet sich nach dem Alter beim Renteneintritt und ist dementsprechend unterschiedlich hoch, er liegt zwischen neunundfünfzig Prozent und einem Prozent. Auszugehen ist von einem Renteneintritt mit einem Jahr und mit einundneunzig Jahren. Die meisten Menschen werden irgendwo dazwischen liegen.

Steuertipps bei der Rentenbesteuerung

Mit diesen Steuertipps sparen Sie jetzt schon Rente: Mit dem Erwerb von Wohneigentum erzielen Sie Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung und können Ausgaben steuerlich gelten machen.

Wie bei allen anderen Einkommensarten können bei Renten Werbungskosten geltend gemacht werden. Der Pauschalbetrag ist 102 Euro im Jahr. Steuertipps: Mit einer Immobilie zur Vermietung lässt sich schon vor dem Rentenbeginn eine Lebensversicherung in Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung umwandeln.

Posted in Allgemein | Tagged , | Leave a comment

Photovoltaikanlage auf dem Dach

Allen Unkenrufen zum Trotz: Photovoltaik auf dem Dach ist immer noch lohnend und sinnvoll. Hier gilt wie überall, dass Sie nicht am falschen Ende sparen sollten. Es kommt auf die Qualität der Anlage an. Je höher die Qualität der Solarzellen, desto höher die Ausbeute, auch bei geringerer Lichtenergie.

Aufbau der Anlage – einfach oder kompliziert?

Das Aufsetzen einer Photovoltaikanlage auf das Dach ist nicht kompliziert, aber auf jeden Fall eine Aufgabe für den Fachmann. Zunächst ist zu prüfen, ob die Ausrichtung des Daches so ist, dass genügend Licht einfällt. Zusammen mit der Dachfläche lässt sich ausrechnen, ob sich die Photovoltaikanlge rentiert. Natürlich muss das Dach in Ordnung sein, damit es die Anlage tragen kann. Moderne Photovoltaikanlagen bestehen aus vorgefertigten Paneelen, die auf ein Trägergestell montiert werden. Damit ist die Anlage schnell und unkompliziert aufgebaut.

Wie funktioniert eine Solarzelle?

In der Regel bestehen Solarzellen aus Silizium, einem chemischen Element, das sehr häufig auf der Welt vorkommt. Aus ihm lassen sich Halbleiter herstellen, das heißt Materialschichten, die überwiegend positiv oder überwiegend negativ geladen sind. Werden diese unterschiedlichen Schichten in den Solarzellen in einer bestimmten Art und Weise zusammengebracht, entsteht eine Spannung, die bei Lichteinstrahlung zum Fließen gebracht und als Gleichstrom abgenommen werden kann. Je höher die Lichtenergie, die auf die Zellen trifft, desto mehr Strom fließt. Mit Hilfe eines Wechselrichters kann der jetzt fließende Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt und in den eigenen Stromkreis oder das öffentliche Netz eingespeist werden.

Den eigenen Strom verkaufen – Photovoltaikanlage auf dem Dach

Sie stellen Ihren eigenen Strom her. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Strom selbst zu nutzen und damit die eigene Stromrechnung erheblich zu reduzieren. Sie können den mit Ihrer Photovoltaikanalage selbst produzierten Strom auch in das öffentliche Netz einspeisen. Sie bekommen einen festen Betrag für die Kilowattstunde, der von der Bundesnetzagentur festgelegt wird. Sollte der Strom, den Sie selbst beziehen billiger sein, als der Erlös, den Sie für Ihren Strom bekommen, können Sie mit Ihrer Anlage Geld verdienen.

Posted in Strom | Tagged , | Leave a comment